DAS HOLZBLÄSERQUINTETT

Pas de deux (franz.: 'Schritt zu zweien') bezeichnet ein Duett und ist in der Regel der Höhepunkt eines Balletts.
Als Grand Pas de deux bezeichnet man das Duett eines männlichen Tänzers und einer weiblichen Tänzerin, das gewissen formalen Regeln unterliegt. Es wird in 5 Phasen unterteilt: Entre, Adage, Variationen für den Tänzer, Variationen für die Tänzerin, Coda.

Pas de cinq (franz.: 'Tanz zu fünf') bezeichnet das Dortmunder Quintett gegründet von ehemaligen Absolventen der Dortmunder Musikhochschule. Pas de Cinq legt den Schwerpunkt auf aussergewöhnliche, anspruchsvolle und teilweise unbekannte Literatur und führt moderiert durch das Programm. Pas de Cinq besteht aus professionellen Musikern und Musikpädagogen und legt seinen Schwerpunkt nach Wunsch auch auf konzertpädagogische Gestaltung.